ÜBER UNS

BASTA ist eine Anti-Stigma-Kampagne mit dem Ziel,  gegen Diskriminierung und Stigmatisierung psychisch erkrankter Menschen zu wirken. Wir machen dies durch deutschlandweite Aufklärungsseminare für SchülerInnen und PolizeibeamtInnen, Kulturveranstaltungen und durch Pressearbeit. Uns gibt es seit 2001. Wir sind trialogisch besetzt, d.h. es arbeiten Betroffene, Angehörige und Psychiatrie-Profis gemeinsam. Sitz des Büros ist in München an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der TU München. Dort finden regelmäßig Treffen der aktiven Mitglieder statt.

Hier die Namen einiger aktiven Mitglieder: 

Peter Bechmann, Dr. Romain Beitinger, Gisela Dregelyi, Martor Dregelyi, Dr. Werner Kissling, Marianne Kriegel, Kurt Lausch, Elisabeth Nagelstutz, Horst Naiser, Gabrielle Rauch, Anne Rothkopf, Helga Salfrank, Andi Schaal, Elfriede Scheuring, Dr. Dieter Schön, Kerstin Schultes, Julia Schulz, Rudolf Starzengruber, Sabrina Zielske und Betsy Uphus.